Qualitätsmanagement ohne Zertifizierung möglich!

Wer erkannt hat, dass ein funktionierendes Qualitätsmanagement-System (QMS) für das eigene Unternehmen eine Bereicherung darstellt, der muss seine innerbetrieblichen Strukturen und Abläufe nicht zwingend auch zertifizieren lassen.

S. Rauter, M. Boden, I. Höfener, M. Wintzen, V. Scardino (von li. nach re.)

S. Rauter, M. Boden, I. Höfener, M. Wintzen, V. Scardino (von li. nach re.)

Diesen Entschluss fassten Inga Höfener und Martin Boden der Marken- und Medienrechtskanzlei „Boden Rechtsanwälte“  mit Sitz in Bielefeld und Düsseldorf, im Rahmen einer an uns übertragenen Potenzialberatung.

Jetzt aber nochmal von vorne…:
Der Mandantenzulauf und der Tätigkeitsumfang der expandierenden Anwaltskanzlei sind in den vergangenen Jahren quasi schleichend, aber stetig angestiegen. Der Beratungsbedarf im Social-Media und Online-Handel erweiterte sich schnell, so dass eine Vielzahl an Themen kompetent bedient werden können.

Markenrecht                    Internationale Schutzrechtstrategien
Patentrecht                      Persönlichkeitsrecht
Designrecht                     IT- und Medienrecht
Urheberrecht                   IT-Vertragsrecht
Wettbewerbsrecht          Lizenz- und Franchiseverträge

„Rückblickend auf die vergangenen Jahre sollte sich jeder Unternehmer hin und wieder die Frage stellen, ob innerbetriebliche Strukturen und Abläufe evtl. an neue Herausforderungen angepasst werden sollten.“

Wir (Martin Boden, Inga Höfener und ich Tarek Saad) unterhielten uns über Möglichkeiten innerbetriebliche Abläufe neu zu bedenken und somit gezielt an neue Gegebenheiten anzupassen. Schnell stand die Entscheidung fest und wir legten los. Ca. 50 arbeitsreiche Stunden später waren wir an einen Punkt gelangt, an dem es greifbar nahe war, sich zusätzlich auch nach der bekannten Qualitätsnorm ISO 9001 zertifizieren zu lassen. Nachdem ich nun Herrn Boden von der Möglichkeit zur Zertifizierung berichtet hatte, entschied die Geschäftsleitung (M. Boden, I. Höfener) das geschaffene QM-System zwar wie auch in der ISO gefordert weiter zu führen und auszubauen, es jedoch  nicht zertifizieren zu lassen. Als Begründung für diese Entscheidung erklärte Martin Boden…

„Die meisten unserer Mandanten kommen durch Empfehlungen zu uns. Es kommt daher wesentlich darauf an, dass uns unsere Mandanten vertrauen und Neuempfohlene uns ebenfalls dieses Vertrauen entgegenbringen. Das erreichen wir durch Zuverlässigkeit und Kompetenz. Hierzu gehört auch eine perfekte Organisation, die wir durch die Potentialberatung und das damit einhergehende Qualitätsmanagement optimieren konnten. Eine Zertifizierung nach ISO 9001:2015 bringt uns im Rahmen unseres Kanzleimarketings keinen direkten Vorteil.“

Mein Fazit:

  • Wer mit hohem Engagement sein Unternehmen führt und sich seiner Ziele bewusst ist (und hierzu muss der Kontinuierliche-Verbesserungs-Prozess „KVP“ zählen), der hat bei flachen Hirarchieebenen und kurzen Kommunikationswegen gute Chancen ein QM-System im Unternehmen aufrecht zu erhalten.
  • Wer hingegen hirarchische Strukturebenen und verzweigte Kommunikationswege „überwinden“ muss, um den KVP umzusetzen, der fährt möglicherweise besser ein zertifiziertes QM-System einzuführen und dieses regelmäßig von externen Fachleuten auf Konformität untersuchen zu lassen.

Ich persönlich empfand es als sehr erfrischend eine so engagierte Geschäftsführung kennen zu lernen! Dass ein Unternehmer sein Tätigkeitsfeld beherrschen muss, ist erstmal Voraussetzung und wohl jedem einleuchtend. Dass er sich jedoch aus Eigeninitiative innerbetrieblich professionell aufstellt, setzt ein sehr viel umfassenderes Bewusstsein für das eigene Unternehmen voraus.

Ein QM-System umsetzen zu müssen ist eine Sache, es jedoch umsetzen zu wollen, ist etwas ganz anderes und verdeutlicht, dass die Vorzüge erkannt und gelebt werden.

An dieser Stelle möchte ich mich dafür bedanken, dass ich während meiner Beratung ein sympathisches und engagiertes Team, mit der Fähigkeit gemeinsam konstruktive Vorschläge umzusetzen, kennenlernen durfte!

Selbstverständlich kann auch ich guten Gewissens meine Empfehlung für die Rechtsanwaltskanzlei Boden aussprechen.

Ihr Tarek Saad
Berater für QM-Systeme
www.Saad-Audit.de