Versichert!

Damit Sie möglichst keine Risiken tragen, besteht ein umfangreicher Versicherungsschutz.

1) Vermögensschaden-Haftpflicht
2) Betriebs-Haftpflicht
3) Cyber Risk Management

Auszug aus der Versicherungspolice

  1. Modul Vermögensschaden-Haftpflicht
    Versichertes Risiko: Vermögensschaden-Haftpflicht
    Versicherte Tätigkeiten: Unternehmens- und Personalberatungen
    Vereinbarte Versicherungssumme: € 1.000.000,00 für Vermögensschäden
    – Beschädigung oder Zerstörung der Website: € 100.000,00
    – Rücktritt des Auftraggebers/Return of Project Costs: € 100.000,00
    – Vertrauensschäden: € 100.000,00
    – Eigenschaden bei Verlust von Dokumenten: € 100.000,00
    – Kosten bei Reputationsschäden € 100.000,00
    – Vertragsstrafe wegen der Verletzung von Geheimhaltungspflichten: € 100.000,00
    – Kosten strafrechtlicher Verteidigung: € 100.000,00
    In Erweiterung der vereinbarten Versicherungsbedingungen besteht auch für Haftpflichtansprüche wegen folgender Tätigkeiten eines Telekommunikations- oder IT Unternehmens:
    – Handel mit Soft- und Hardware;
    – Modifizierung und Implementierung von Software;
    – Beratung, Schulung, Analyse;
    – Internet-Providing-Dienste;
    – Webdesign und Webpflege;
    – Betrieb von Rechenzentren;
    – Datenerfassung und Datenbearbeitung;
    – Einrichtung und Organisation von Netzwerken.
    Dies gilt auch für Ansprüche auf Schadenersatz, wenn für das Abweichen von der vereinbarten Beschaffenheit von Sachen, Lieferungen oder Leistungen verschuldensunabhängig gehaftet werden muss.
    Für die Tätigkeiten als IT- und Telekommunikationsunternehmen wird in Ergänzung der vereinbarten Versicherungsbedingungen kein Versicherungsschutz gewährt für
    – Ansprüche wegen Produktfehlern (z.B. Hardware, Software), die ausschließlich im Verantwortungsbereich eines Dritten (z.B. Hersteller oder Lieferant) liegen, soweit der
    Versicherungsnehmer aufgrund vertraglicher Vereinbarungen auf seinen Regressanspruch gegen diesen Dritten verzichtet hat;
    – Ansprüche wegen des Ausfalls oder der mangelhaften Bereitstellung von Internetproviding- oder Telekommunikations-Dienstleistungen durch Dritte sowie der Bereitstellung von Gebäuden, Räumlichkeiten oder technischer Infrastruktur (z.B. Wasser- und Stromlieferanten) durch Dritte, soweit der Versicherungsnehmer aufgrund vertraglicher Vereinbarungen auf seinen Regressanspruch gegen
    diesen Dritten verzichtet hat;
    – Ansprüche wegen Schäden aufgrund energiereicher ionisierender Strahlen (z.B. Strahlen radioaktiver Stoffe) sowie elektromagnetischer Felder.
    Medienagenturdienstleistungen:
    In Erweiterung der vereinbarten Versicherungsbedingungen besteht auch für Tätigkeiten in der Werbebranche, insbesondere als Werbeagentur, Public-Relations Agentur, Marketing-Agentur, Grafik-Designer, Web-Designer oder Marktforschungsinstitut.
    Für die Tätigkeiten als Medienagentur wird in Ergänzung der vereinbarten Versicherungsbedingungen kein Versicherungsschutz gewährt für
    – Ansprüche wegen Veröffentlichungen verfassungsfeindlicher, rassistischer oder antisemitischer Inhalte;
    – Ansprüche wegen nicht zutreffender Vorhersagen oder Berechnungen hinsichtlich in Aussicht gestellter Gutscheine, Rabatte oder sonstiger Gewinne in der Werbung, bei Preisausschreiben oder sonstigen Glücksspielen;
    – Ansprüche wegen Schäden infolge von Auslobungen, Gewinnzusagen oder der Organisation oder des Ausrichtens von Preisausschreiben, Lotterien oder sonstigen Glücksspielen;
    – Ansprüche wegen der Umsetzung/Ausführung von Direktmailing- und Lettershop Services.
  2. Modul Betriebs-Haftpflicht
    Versichertes Risiko: Betriebs-Haftpflicht
    Versicherte Tätigkeiten: Unternehmens- und Personalberatungen
    Vereinbarte Versicherungssumme: € 5.000.000,00 für Personen- und Sachschäden
  3. Modul Cyber Risk Management
    Versichertes Risiko: Cyber-Haftpflicht & Cyber-Eigenschadendeckung
    Versicherte Tätigkeiten: Data Risks
    Vereinbarte Versicherungssumme: € 2.500.000,00 für Cyber-Haftpflicht & Cyber-Eigenschaden
    Mitversicherung von Beriebsunterbrechungschäden:
    Mitversichert gelten Betriebsunterbrechungsschäden gemäß Ziffer li.2.5. der vereinbarten Versicherungsbedingungen. Der zeitliche Selbstbehalt beträgt 12 Stunden je Sehadenfall und die Haftzeit ist auf 6 Monate begrenzt.

Hierbei handelt es sich um einen Auszug aus der Versicherungspolice. Es wird keine Haftung für Fehler und Irrtümer übernommen! Auf besonderen Wunsch können die Versicherungsbedingungen eingesehen werden.