Was ist ein QM-System?

Tarek Saad

Tarek Saad

Die steigenden Anforderungen an die Sicherstellung von Qualität im Unternehmen führt von der Qualitätskontrolle über die Qualitätssicherung hin zum Qualitätsmanagement.

Um in einem modernen Unternehmen die immer komplexer werdenden Aufgaben im Bereich der Qualität bewältigen zu können, sind umfangreiche organisatorische Maßnahmen zu treffen. Das bedeutet, dass Qualität im Gegensatz zu der vorwiegend auf Fehler reagierenden Qualitätskontrolle bzw. Qualitätssicherung aktiv beherrscht, d. h. gemanagt, werden muss.

Wir sprechen vom Qualitätsmanagement, wenn die Gesamtheit aller qualitätsbezogenen Aktivitäten und Zielsetzungen im Handlungsfokus Ihres Unternehmens steht.

Qualitätsmanagement (QM) ist ein systematischer Weg sicherzustellen, dass Aktivitäten stattfinden, wie sie geplant sind, in dem man die Einstellung und die Methoden etabliert, die eine Vermeidung von Problemen und Fehlern möglich machen.
(Crosby 1979)

Der Begriff impliziert eine wichtige — in der Praxis leider häufig vernachlässigte — Anforderung:

Qualität ist eine Aufgabe des (Top-) Managements, d. h. der Unternehmensleitung.

Anders gesagt ist ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) ein geplantes und strukturiertes Modell mit einer dokumentierten Darstellung von Aufbau- und Ablauforganisation zur Sicherung der Produkt- und Prozessqualität. Es stellt die Organisationsstruktur, Verfahren, Prozesse und Ressourcen zur Verwirklichung des Qualitätsmanagements zur Verfügung und legt die Verantwortlichkeiten und Kompetenzen fest. Nahezu jeder Betriebsbereich sollte in dieses System integriert sein, wobei die zu erfüllenden Aufgaben sehr unterschiedlich sein können.